Malteser Auszeit

Sie sind hier: Startseite

Unser Auszeitprojekt

Das Angebot richtet sich an Jugendliche aus dem Bereich der stationären Jugendhilfe, die kurzfristig ihren dortigen Aufenthalt unterbrechen sollen.

  • oder aus Familien
  • oder an Jugendliche, die derzeit keinen anderen Lebensort haben
  • Eine Auszeit wird aus pädagogischen Gründen notwendig
  • Akute selbst oder Fremdgefährdung ist ausgeschlossen

Gründe für eine Auszeit

  • Der Jugendliche arbeitet in der Gruppe nicht mehr mit und muss seine Eigenmotivation überdenken
  • Der Jugendliche ist häufig abgängig
  • Der Jugendliche hat eine akute Krise
  • Der Jugendliche muss kurzfristig und vorübergehend von der Gruppe, Familie getrennt werden (Eigen-, Fremdgefährdung in dem systemischen Kontext sind nicht auszuschließen, oder eine sexuelle Beziehung zu einem Mitbewohner)
  • Dem Jugendlichen gelingt der Einstieg in eine regelmäßige Tagesstruktur gar nicht
  • Der Jugendliche soll langfristig in eine der Malteser Wohngruppen integriert werden und zur Vorbereitung der stationären Maßnahme ist intensive Beziehungsarbeit notwendig
  • Eine Perspektivklärung ist notwendig

Warum eine Auszeit?

  • Aufzeigen von Grenzen der Betreuung in der Gruppe oder dem Leben in der Familie
  • Konsequenz auf ein unangemessenes Verhalten
  • Alternative zu einer Unterbringung um Zeit zu überbrücken
  • Gestaltung eines Beziehungsaufbau

 

Bitte beachten Sie, dass eine 1 zu 1 Betreuung bei unserem derzeitigen Tarifsystem eine Betreuung von etwa 39 Stunden in der Woche bedeutet. Sollte der Jugendliche darüber hinaus Betreuung benötigen, ist es notwendig Zusatzkräfte dazu zu buchen.